Städtische Wilhelm-Busch-Realschule
001
002
003
004
005

28.09.2018
Schülermitverantwortung

SMV

Fröhlich und voller Tatendrang präsentiert sich unsere diesjährige SMV aus Lernhaussprecher/-innen (LHSpr), Schülersprecher/-innen (SSpr) und Verbindungslehrern.

 

 

Obere Reihe von links: Leonie (LHSpr Rot), Catharina (LHSpr Rot), Ronah (LHSpr Lila), Sofia (LHSpr Lila), Moritz (LHSpr Orange), Simon (LHSpr Gelb), Ayse (LHSpr Blau), Mohabat (LHSpr Gelb), Christian (LHSpr Grün), Robin (LHSpr Grün), Aysu (LHSpr Blau)

Untere Reihe von links: Hr. Cicek (Verbindungslehrer), Chayra (SSpr), Mohammed (SSpr), Annika (SSpr), Hr. Buschner (Verbindungslehrer)

01.08.2018
Elterninformation zur Anmeldung

Sollten Sie Ihr Kind an einer Münchener Realschule anmelden wollen, ist ab dem 02. August das Referat für Bildung und Sport zuständig. Weitere Informationen finden Sie hier

27.07.2018
Schuljahresabschluss

abschlussVor den Sommerferien war es Zeit, Schüler/innen, die durch besondere Leistungen aufgefallen sind, zu ehren. So wurden Kinder, die sich außerschulisch oder sozial in besonderer Art und Weise engagiert haben ebenso belobigt, wie solche, die herausragende schulische Leistungen zeigten. Durch Urkunden und Medaillen zeichneten die Sportlehrer außerdem Schüler/innen aus, die bei den Bundesjugendspielen, bei Fußballturnieren oder im Snag-Golf-Turnier die besten Ergebnisse erzielten. 

Eingeleitet wurde der Festakt durch die Theatergruppe, die einen Märchensketch auf die Bühne brachte. 

Danach hieß es für die WBR-Schüler/innen: Zeugnis holen und ab in die wohlverdienten Sommerferien!

Wir wünschen allen gute Erholung und eine schöne Zeit!

26.07.2018
Abschlussgottesdienst

gottesdienstZum Schuljahresabschluss fand in der Aula der WBR ein ökumenischer Gottesdienst statt. Dazu waren ein evangelischer und ein katholischer Pfarrer sowie ein musischer Imam zu Gast, die jeweils einen Teil der feierlichen Veranstaltung gestalteten. Thema des Gottesdienstes war die Zeit. Täglich bekommen wir 84.600 Sekunden geschenkt, die man nicht aufheben und ansparen kann, sondern die man am jeweiligen Tag bestmöglich nutzen und nicht unnötig verschwenden sollte. Insbesondere in den kommenden Sommerferien, regten die Geistlichen und teilnehmende Lehrer/innen und Schüler/innen an, solle man sich Zeit für Freunde und Familie nehmen. Zum Abschluss bekamen die Kinder einen Zeitgutschein, den sie für eine besondere Person, der sie Zeit schenken möchten, ausfüllen sollten. Schließlich ist Zeit das wertvollste, was man verschenken kann