25.01.17
Schneetag

SchneetagAm 24. Januar fand im Lernhaus Orange ein Schneetag statt. Das gesamte Lernhaus fuhr dafür mit der BOB nach Lenggries, wo die Schülerinnen und Schüler mit Schlitten ausgestattet wurden. Während die Wanderung den Berg hinauf zunächst auf wenig Begeisterung stieß, so genossen die Kinder um so mehr die rasende Fahrt die Piste wieder hinunter. Unter großem Jubel und Gelächter kamen die Zweiergespanne am Fuße des Berges wieder an und den meisten machte plötzlich der erneute Weg den Berg hinauf gar nichts mehr aus. Müde aber glücklich kehrte das Lernhaus Orange am späten Nachmittag wieder nach München zurück.

16.01.17
Neuerungen in der Mensa

Ab dem 1. Februar wird es einen neuen Caterer in unserer Mensa geben. Die Firma Frischmenü GmbH wird künftig drei verschiedenen Hauptgerichte zur Auswahl anbieten, dazu kommen Suppen, Nachspeisen und eine Salatbar.
Das Mittagessen wird täglich frisch in den firmeneigenen Küchen vorbereitet und später vor Ort in der Küche der Städtischen Wilhelm-Busch-Realschule fertiggestellt. Dabei wird großer Wert auf Qualität, Vielfalt, Frische und Geschmack
gelegt. Bei der Gestaltung der Speisepläne wird darauf geachtet, qualitativ hochwertige Lebensmittel anzubieten und zu verarbeiten. Dazu gehören auch frisches Obst, Gemüse und Salat, je nach Jahreszeit. Eine Menülinie der Firma ist von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) zertifiziert.
Unsere Schülerinnen und Schüler benötigen eine Kundenkarte mit ihrem Foto, um das Essen zu erhalten. Die Bestellung der Kundenkarte erfolgt über die Internetseite www.mittagessensbestellung.de.
Weitere Informationen enthält der Elternbrief, welchen Eltern von WBR-Kindern hier abrufen können.

04.12.16
Alles Theater

Wir sind jung

Die Theater Münchens bieten auch für Schüler und Schülerinnen immer wieder Aufführungen an, die unsere Klassen besuchen. Neben der Schauburg – dem Theater der Jugend sind sie auch zu Gast im Residenztheater. So sahen alle 5.- und 6.-KlässlerInnen im letzten Schuljahr „Pinocchio“. Die Großen besuchten „FrühlingsErwachen“ und „Die Klasse“ im Marstall. Im Volkstheater beteiligten sich unsere Jugendlichen an dem „Tag der Quellen“ und in den Kammerspielen an „Theater träumt Schule“. Robin Hood

Das setzt sich fort. Im Dezember schauen sich über 300 Schüler und Schülerinnen der unteren Jahrgangsstufen „Robin Hood“ an. Die Klassen 9G, 10D und 10G diskutierten nach der Aufführung von „Wir sind jung. Wir sind stark“ mit dem Ensemble über Ausländerhass und Jugendgewalt. Beliebt bei den Jugendlichen sind auch die Abendveranstaltungen, bei denen Lehrkräfte mit den Schülern und Schülerinnen ins Theater gehen. Fein angezogen und äußerst neugierig sind dann diejenigen dabei, die nicht nur Lust haben, sich ein Stück anzuschauen, sondern auch wissen wollen, wie es sich anfühlt, abends ins „Resi“ zu gehen.

13.11.16
Umjubelter Auftritt im Gasteig

MPhil ProbeNach zweimonatiger Probezeit stand die Klasse 6a der Wilhelm-Busch-Realschule am Samstag, den 12. November, auf der großen Bühne des Carl-Orff-Saals im Gasteig. Für das Festival MPHIL 360° der Münchner Philharmoniker hatte die Klasse eine Performance zu Sergej Prokofjews Ballett "Romeo und Julia" erarbeitet, die an die choreographische Fassung John Crankos angelehnt ist. Sie wurde gemeinsam mit Tänzern und Choreographen von Tanz und Schule e.V. sowie dem CAMPUS Bayerisches Staatsballett eingeübt. Das ODEON-Jugendsinfonieorchester München, Patenorchester der Münchner Philharmoniker, begleitete die Tanzaufführung live. 
Die Schüler zeigten, was sie in den letzten Wochen gelernt hatten und bewiesen, dass sie mit viel harter Arbeit und Konzentration schon fast zu kleinen Profis herangereift sind. Im tosenden Abschiedsapplaus durften sich die Kinder dann auch ein bisschen wie Stars fühlen.